Willkommen bei der Alraune gGmbH!

Wir sind ein gemeinnütziger Bildungsträger mit folgenden Angeboten:


Flüchtlingsprojekt MOIN & MEHR

Seit dem Frühjahr 2016 unterstützt die Alraune gGmbH in engem Austausch mit den Kolleginnen & Kollegen der Folgeeinrichtung Walddörferstraße in Wandsbek sowie ehrenamtlichen Helferinnen & Helfern am Standort, Flüchtlinge auf ihrem Weg in eigenen Wohnraum, in den Arbeitsmarkt, bis zur Anerkennung, beim Deutsch Lernen und vielem mehr.

Ein erfahrenes Team aus Integrationscoaches, ausgebildeten Fachkräften und Dolmetschern vermittelt die Inhalte der einzelnen Module eines Begleitkurses zu einem Integrationskurs, der in Zusammenarbeit mit SBB-Kompetenz gGmbH dort stattfindet. Die Geflüchteten der Begleitkurse stammen vorwiegend aus den Ländern Eritrea, Syrien, Iran und Irak.

Es geht um die Alltagsbewältigung (Behördengänge, Wohnungssuche, Gesundheitssystem etc.), den Arbeitsmarkt (Pflege und Gesundheit, Hafen, Medien etc.) und Berufsorientierung (Wege in Arbeit). Aber unsere Unterstützungsleistungen in der Walddörferstraße gehen weit über das Kursangebot hinaus.

Die Geflüchteten finden fundierte rechtliche Beratung, ein internationales Café tschai., Unterstützung rund um Bewerbungsunterlagen, Begleitung zu Behörden, Integration in Sport und kulturelle Aktivitäten, ärztliche Versorgung und vieles mehr.

Viel freiwilliges Engagement unterstützt vor allem diejenigen, die keinen Anspruch auf einen Integrationskurs haben, aber dennoch Mittun, Lernen und Kontakte knüpfen möchten.
 

Produktionsschule

Du bist schulpflichtig, möchtest die Schulbank aber lieber durch die Werkbank ersetzen?

In der Produktionsschule "Eimsbüttel“ kannst du einen Schulabschluss machen, und gleichzeitig kannst Du in verschiedenen Betrieben (Gastronomie, Malerei, Zweiradmechatronik, Modewerkstatt) arbeiten. Du hast bei uns also die Möglichkeit, individuell und Deinen Stärken entsprechend berufliche und schulische Kompetenzen zu erwerben!

 

Bundesfreiwilligendienst bei Alraune

Die Alraune gGmbH bietet Freiwilligenstellen im Integrationsprojekt für Geflüchtete MOIN (Motivieren, Orientieren, Integrieren) und in den beiden Produktionsschulen in Eimsbüttel und Steilhoop an.

 

Projekte und Aufgaben

 

MOIN: Motivieren, Orientieren, Integrieren

Sie unterstützen unsere Integrationschoaches, AnleiterInnen und DolmetscherInnen bei ihrer Arbeit mit den Geflüchteten. In dem Integrationsprojekt werden die Inhalte des Begleit-MOIN-Konzeptes (in Ergänzung zum Integrationskurs) vermittelt. Darüber hinaus begleiten sie die Geflüchteten bei der Alltagsbewältigung (Behördengängen, Wohnungssuche, Gesundheitssystem) und bei der Berufsorientierung und Arbeitsmarktintegration.

Kontakt MOIN:
Martina Cords 
Tel.:  (040) 52 01 98 32 
E-Mail:
m.cords@alraune-hamburg.de

 

 

Produktionsschulen Eimsbüttel & Steilshoop

Die Produktionsschulen bereiten Jugendliche (bis 25 Jahren) auf ihren Einstieg in die Arbeitswelt vor und begleiten sie beim Erwerb ihres allgemeinbildenden Schulabschlusses. Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die Verbindung von Lernen und Arbeiten. Die Jugendlichen werden auf Grundlage individueller Bildungs- und Förderpläne unterrichtet und in Kombination mit praktischer Arbeit in den Bereichen Gastronomie, Modedesign, Handwerk (Zweiradmechanik, Malerei, Schlosserei und Tischlerei) auf einen Berufs- und/oder Schulabschluss vorbereitet.

Kontakt Eimsbüttel:
Ralf Neubauer
Tel.: (040) 507 190-07
E-Mail: n.kroll@alraune-hamburg.de

Kontakt Steilshoop:
Jens Stümpel
Tel.: (040) 639 002-15 
E-Mail: j.stuempel@safo-hamburg.de  

 

Ausbildungsplätze

  • Sie haben einen Hauptschulabschluss oder einen mittleren Abschluss?
  • Oder suchen schon länger nach einem Ausbildungsplatz?
  • Sie haben schon eine Ausbildung abgebrochen?

Dann sind Sie bei uns richtig! Insgesamt bietet die Alraune gGmbH über 40 geförderte Ausbildungsplätze für junge Menschen aus Hamburg in den Bereichen Gastronomie, Hauswirtschaft und Handwerk an.


Berufsvorbereitung

  • Sie sind noch untentschlossen, was der richtige Beruf für Sie wäre?
  • Sie brauchen eine Brücke zwischen Schule und Job?
  • Sie haben keinen Ausbildungsplatz bekommen?

Wir haben verschiedene Berufsfelder, in denen Sie sich ein Bild von verschiedenen Berufen machen können.


Arbeitsplätze

Sie sind seit vielen Jahren auf Arbeitssuche?
Alraune bietet Ihnen einen Wiedereinstieg in sozialversicherungspflichtige, befristete Beschäftigung vor allem im Bereich Schulgastronomie, aber auch in den Steilshooper Stadtteilprojekten

  • Tierhaus,
  • Verkehrsübungsplatz,
  • Fahrradstation und
  • Kultur-Café JETZT.

Es erfolgt eine Bezuschussung über das Jobcenter team.arbeit.hamburg.
Bei Interesse wenden Sie sich an Ihre/n Arbeitsvermittler/in.


Fort- oder Weiterbildung

Wir bieten Ihnen verschiedene Fortbildungen im Bereich Garten- und Landschaftsbau:

  • Umschulung Gärtner/in im Garten- und Landschaftsbau (24 Monate)
  • Kompetenzfeststellung und Grundqualifizierung im Garten- und Landschaftsbau (6 Monate)
  • Qualifizierung und Beschäftigung im Garten- und Landschaftsbau (12 Monate)
  • Erdbaumaschinen Fachkundenachweis (40 Stunden/1 Woche)
  • Motorsäge AS Baum I. Fachkundenachweis (40 Stunden/1 Woche)

oder im Bereich Gastronomie:

  • Fortbildung/Umschulungsvorbereitung Gastronomie (12 Monate)
  • Umschulung Hauswirtschaftler/in in Teilzeit (30 Monate)


Aktivierung und Vermittlung

Qualifizierungen und Ausbildungsvorbereitung für Mütter ab 25 Jahre im Gastronomiebereich (laufender Einstieg bis zu 12 Monate)


Die Kostenübernahme erfolgt durch die Agentur für Arbeit bzw. die jobcenter team.arbeit.hamburg. Sprechen Sie einfach mit ihrem Arbeitsvermittler!

 

In Vorbereitung - die Produktionsschule Eimsbüttel entwickelt eine:

Weiterführende Schule plus Berufsausbildung

Sie suchen mit Ihrem Kind eine weiterführende Schule?

Das POLYTECHNIKUM HAMBURG

  • ist eine Schule des freien Trägers Alraune.
  • beinhaltet die Jahrgänge 5 bis 14
  • erhebt kein Schulgeld
  • richtet seine pädagogische Arbeit am Bildungsplan für die Stadtteilschule aus
  • die Schülerinnen und Schüler lernen auf der Grundlage individueller Bildungs- und Förderpläne.
  • bietet doppeltqualifizierende Bildungsgänge an
  • die Schülerinnen und Schüler werden auf externe Prüfungen zum Erwerb allgemeinbildender und beruflicher Abschlüsse vorbereitet
  • führt eigene Betriebe und kooperiert mit Hamburger Ausbildungsbetrieben.