Unsere Ziele

Die Alraune gGmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, öffentliche Mittel gezielt zur Verbesserung der Teilhabechancen von Menschen einzusetzen, die ohne diese Unterstützung vom Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt ausgeschlossen blieben. Alraune will mit ihren Aktivitäten möglichst vielen Menschen Bildung und Ausbildung ermöglichen, sie in Arbeit vermitteln und ihnen Teilhabe ermöglichen.

Armut und Ausgrenzung sind komplex und in unterschiedlichen Formen und Ausprägungen vorhanden. Zu beobachten ist in allen Großstädten eine Spaltung in Gewinner- und Verliererstadtteile. Es entstehen so genannte soziale Brennpunkte oder benachteiligte Wohnquartiere mit überforderten Nachbarschaften, Defiziten in der Wohnungsausstattung, im Wohnumfeld und der Infrastruktur. Benachteiligung meint also auch Formen gesellschaftlichen Ausschlusses, die sich nicht vorrangig und ausschließlich an materieller Not festmachen, sondern an zentralen Teilhabekategorien moderner Gesellschaften.

Ein Ziel der Alraune gGmbH ist es daher, die Lebensbedingungen von Menschen in benachteiligten Wohnquartieren der Metropolregion Hamburg zu verbessern.

Wir unterstützen zudem die Selbstorganisation und Vernetzung der BewohnerInnen und von gemeinnützigen Einrichtungen des Stadtteils Steilshoop über dessen Grenzen hinaus.

Alraune verzahnt Bildungs- Beschäftigungs- und Jugendhilfeangebote mit sinnstiftenden am Gemeinwohl orientierten Dienstleistungen zum Beipiel für SchülerInnen in Ganztagsschulen oder BewohnerInnen benachteiligter Quartiere.